Regionalentscheid Volleyball 2018 Mädchen WK IV

Das Mädchen-Volleyballteam der Gesamtschule qualifiziert sich für den Landesentscheid im Wettbewerb „Jugend-trainiert-für-Olympia“

Am Mittwoch, den 21.2.2018 fand der kurzfristig von Fulda nach Melsungen verlegte Regionalentscheid Volleyball für die Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2005-2008) in der Gesamtschule Melsungen statt. Unsere Schule stellte ein Mädchenteam, welches sich im obligatorischen Vielseitigkeitsparcours gegen die Schulen aus Vellmar und Bad Wildungen überlegen als Sieger durchsetzte. So konnten unsere Mädchen in jeden der folgenden Sätze mit einem Vorsprung von 3:0 Punkten starten. Im folgenden Spiel gegen die Vertretung der Ahnatal-Schule Vellmar sorgten eine saubere Technik und gute Zuspiele für den ungefährdeten Sieg in zwei Sätzen mit jeweils 25 : 9.

Eine größere Herausforderung stellte dann das Team der Christian-Rauch-Schule dar, deren Spielerinnen körperlich überlegen waren. Nachdem der erste Satz mit 18:25 an die Konkurrentinnen abgegeben werden musste, kämpften sich unsere Volleyballerinnen zurück ins Spiel und entschieden den zweiten Satz mit 25:21 für sich. Im dritten Satz ließen Kraft und Konzentration nach und am Ende entschieden die Schülerinnen aus Bad Wildungen den letzten Satz mit 15:25 für sich.

Unser Team landete am Ende auf Rang 2 und qualifizierte sich damit für die Teilnahme am Landesfinale im Juni in Kriftel.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Unterstützer der MT, allen voran Herrn Jörg Bischoff, der die Mannschaft betreute und die Organisation vor Ort tatkräftig unterstütze. Des Weiteren an alle ehrenamtlichen Helferinnen insbesondere Mathilde Goujard (Schiedsrichterin), Sabine Mattes (Betreuerin) und Valentina Fedrau (Catering).

Für die Gesamtschule im Einsatz waren:

Elenor Diek, Sophia Diek, Lana Fedrau, Karina Klassen, Carolina Schmidt und Lena Schneider

Carolin Goujard

Fachbereich Sport