Schulordnung

Alles zur Erziehungsvereinbarungen und Schulordnung


Erstellt im Rahmen des hessischen Pilotprojekts von Eltern, Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern
Revision 4 – November 2013

 

Auszug aus

 

Erziehungsvereinbarungen und Schulordnung

Ziele und Wertmaßstäbe

An unserer Schule treffen viele Menschen unterschiedlichster Kultur, Religion und sozialer Herkunft und mit den unterschiedlichsten Eigenheiten und Vorlieben aufeinander.

Deshalb sind in der vorliegenden Schulordnung der Gesamtschule Melsungen Regeln aufgeführt, die es der Schulgemeinschaft ermöglichen, in einer Atmosphäre gegenseitiger Achtung und Respekts zu lernen und zu arbeiten.

Ziel dieser Vereinbarung ist es, einvernehmliche Regelungen für das Zusammenleben zu treffen.

Wir alle, die am Schulleben beteiligt sind, sollten bereit sein, Hilfsbereitschaft zu zeigen, auf andere Rücksicht zu nehmen, Konflikte gewaltfrei zu lösen sowie freundlich und höflich im Umgang miteinander zu sein und Lärm zu vermeiden.
 

Deshalb unser Motto: „Langsam und leise, freundlich und höflich“.

 
In der Gestaltung des Schullebens arbeiten Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler vertrauensvoll zusammen.

In unserem Handeln sollten wir Verantwortung zeigen und uns hilfsbereit und respektvoll entgegenkommen.

Ziel unserer Vereinbarungen ist es auch, die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu fördern und sie zur Übernahme von Verantwortung anzuleiten.

Diese Regelungen werden mit der Klasse mindestens einmal im Jahr von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer besprochen und die Besprechung im Klassenbuch dokumentiert. Der Elternbeirat der Klassen bespricht die Erziehungsvereinbarungen einmal jährlich an einem Elternabend.

 

files/13_11_27_Erz_-Vereinbarungen_4_2013.doc