Logo
Diese Seite drucken

Elternbrief März 2014

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler,
ich hoffe, dass Sie alle nach dem milden aber doch langen Winter in den letzten Tagen die schönen Sonnentage genießen konnten. Der nahende Frühling ist inzwischen überall spürbar und auch an unserer Schule tut sich viel Neues. Über diese Aktivitäten möchte ich Ihnen (und Ihren Kindern) in der bewährten Weise berichten.

Homepage

Unter www.gesamtschule-melsungen.de finden Sie die neugestaltete Homepage unserer Schule, die wir gerne gemeinsam mit Ihnen weiterentwickeln wollen. Schauen Sie doch einfach einmal darauf. Es gibt vielfältige Informationen zu den Angeboten der Schule, eine Übersicht über den großen Bereich der Berufsorientierung mit einer tagesaktuellen Ausbildungsplatzbörse. Ganz aktuell finden sich dort auch Informationen zum „Girls and Boys Day“ am 27. März. Darüber hinaus können Sie den wöchentlichen Essensplan einsehen und im Servicebereich finden Sie ein Formular, mit dem Sie auch außerhalb der Geschäftszeiten des Sekretariats um einen Termin bitten können.

Neuer Schulsozialarbeiter: Herr Lang

Seit Anfang dieses Jahres haben wir einen neuen Schulsozialarbeiter. Herr Jan Peter Lang ist 29 Jahre alt und hat nach einem Studium der „Sozialen Arbeit“ in Kassel zunächst in einer Schule im Ganztags- und Hortbereich gearbeitet. Bei uns wird er nun gemeinsam mit Frau Buchholz für den Bereich der Schulsozialarbeit und die Nachmittagsangebote zuständig sein.

Konzept für Nachmittagsangebote

Neben den Umbauplanungen (s. unten) ist die Schaffung eines attraktiven Nachmittagsangebotes und die Reorganisation der Nachmittagsbetreuung eine zentrale Aufgabe für die ganze Schulgemeinde in der nächsten Zeit. Zum Einen sollen berufstätige Eltern die Möglichkeit haben, ihr Kind gut betreut zu wissen. Zum Anderen soll die Schule so, neben einem Lernort, zum Lebensort und Treffpunkt für Schüler und Schülerinnen auch nach Unterrichtsschluss werden. Nach den Osterferien planen wir dazu die ersten beiden Schritte:

Arbeitsgruppe aus Eltern und Lehrern

Am 6. Mai laden wir alle Eltern der künftigen vierten Klassen und alle interessierten Eltern der jetzigen 5. und 6. Klassen zu einem Elternabend ein, an dem es darum gehen wird wie die Konzeption des künftigen Nachmittagsangebotes der GSM aussehen soll. Es ist unser Wunsch hier eine Arbeitsgruppe aus Eltern, Sozialarbeitern und Lehrern zu bilden, die die Umgestaltungen der nächsten 1-2 Jahre begleiten und mitgestalten kann.


Neue Angebote nach den Osterferien

Herr Lang und Frau Buchholz planen nach den Osterferien neue Aktionen am Nachmittag in den Bereichen Sport, Kreatives und Handwerk. Geplant ist z.B. an einem oder mehreren Nachmittagen Kicker- sowie Tischtennisturniere auszurichten und Ballsportarten anzubieten. Außerdem soll es einen Koch- und Backnachmittag, einen Handwerks-nachmittag, Film- und Spielenachmittage sowie einen Ausflugsnachmittag geben. Ein Zeitplan wird in Kürze den Klassen vorgestellt werden.

Schulkonzert

Am 9. und 10. April (19 Uhr) dürfen wir alle wieder sehr gespannt sein, wenn unsere Schüler und die Musiklehrerinnen (Frau Stahl, Frau Teutschmann und Frau Wannagat) zum Schulkonzert einladen.

SEB-Vorstand

Der Schulelternbeirat hat neben dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Tollhopf, auch Schulzweigvertreter gewählt. Ihre Ansprech-partnerInnen sind Frau Herb (Unterstufe,(5/6), Herr Stephan (Gymnasium), Frau Gerlach (Hauptschule), Frau Richter-Langhorst (Realschule). Die E-Mailadressen finden Sie auf unserer Homepage.

Präsentations- und Projektprüfungen

Im Januar und Februar fanden die Präsentations-prüfungen der Realschule und die Projektprüfungen der Hauptschule statt. Es war sehr beeindruckend mit welcher Begeisterung, Mühe und Kompetenz viele Schüler ihre Themen bearbeitet und dargestellt haben. Die Prüfungsform ist sehr zeitgemäß und hat sich gut bewährt. Die Themen reichten vom Vakuummotor über Sportarten und Krankheitsbilder bis zu handwerklichen und geschichtlichen Themen.

Jugend trainiert für Olympia

Im Handball haben sich die Schulmannschaften der Jungen und Mädchen aus unseren 5. und 6. Sportklassen unter der Leitung von Frau Bonsels und Frau Goujard als Sieger der Regionalentscheide für den Landesentscheid qualifiziert. Dazu gratulieren wir allen ganz herzlich. Wir sind stolz auf euch und drücken euch weiter die Daumen!

Wo leben die denn? - Kinder und Jugendliche im World Wide Web

Die "neuen Medien" (Internet, Smartphones,Facebook, Whats App…) sind so sehr Bestandteil des alltäglichen Lebens unserer Kinder geworden, dass sich mittlerweile auch ein großer Teil der erzieherischen Herausforderungen, die wir gemeinsam mit ihnen in der Familie aber auch in der Schule erleben und bewältigen müssen, um diese "virtuelle Welt" dreht. Aus diesem Grunde wird es einen Informationsabend zu diesem Thema geben, den wir gemeinsam mit dem Jugendamt, der Polizei und LPR veranstalten. Zielgruppe der Veranstaltungen sind Lehrer, Schulsozialarbeiter, außerschulische Jugendarbeit und natürlich Eltern. Termin: 25.3.2014, Zeit: 19 Uhr, Ort: Aula der GSM.

In diesem Bereich kann Schule nur erfolgreich arbeiten, wenn wir dies gemeinsam mit Eltern und Schülern tun können. Aus diesem Grunde sind weitere Veranstaltungen, die sich direkt an die Schüler wenden, in Planung.

Handyverbot

Bezüglich des Umgangs mit „neuen Medien“ sei noch einmal darauf hingewiesen, dass während der Schulzeit an der GSM ein Handynutzungsverbot für Schüler besteht. Wenn Schüler dennoch Handys nutzen oder nicht ausgeschaltet haben, sind die Lehrer verpflichtet diese einzusammeln. Im Sekretariat werden die ausgeschalteten Geräte sicher verwahrt. Sie können am gleichen Tag zum Ende der Schulzeit (Öffnungszeit Sekretariat s.unten) von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden. Sollte dies nicht möglich sein, reicht auch ein kurzer Telefonanruf oder eine E-Mail. Ansonsten werden die Geräte den Schülern erst am nächsten Tag, nach Vorlage der Elternbenachrichtigung, wieder ausgehändigt. Über das Wochenende erfolgt keine Verwahrung in der Schule. In diesem Fall können Handys am Freitag bis 13.30 Uhr im Sekretariat abgeholt werden. Die Schüler erhalten auch dann eine Benachrichtigung, auf dem die Erziehungsberechtigten bestätigen müssen, dass sie über das Fehlverhalten ihres Kindes informiert wurden. Bei wiederholter Nutzung von Handys in der Schule werden die Klassenlehrer informiert, die dann entsprechende pädagogische Maßnahmen einleiten können.

Neue Öffnungszeiten im Sekretariat

Unser Sekretariat ist neuerdings montags und mittwochs von 7.30 bis 15.00 Uhr und an allen anderen Wochentagen bis 13.30 Uhr geöffnet.

Trinken im Unterricht

Auf Initiative der SV haben die Gesamt- und die Schulkonferenz beschlossen, unsere Schulordnung so zu modifizieren, dass es künftig den Lehrern gestattet ist das Trinken im Unterricht zu erlauben

Pausengong

Im Spätherbst musste der Gong aufgrund von Wartungsarbeiten eine längere Zeit ausgestellt werden. Die positiven Erfahrungen in dieser Zeit haben dazu geführt, dass die Gesamtkonferenz mit großer Mehrheit beschlossen hat den Pausengong probeweise bis zum Ende des Schuljahres ausgeschaltet zu lassen.

Mittagspause für G8 Klassen

Die Regelung, dass die verbleibenden G8-Jahrgänge in den Jahrgangsstufen 6 und 7 an einem Tag in der Woche eine gemeinsame Mittagspause mit ihrem/r Klassenlehrer/in haben, hat sich bewährt und soll im nächsten Schuljahr weitergeführt werden, wenn dies auch von den Eltern so gewünscht wird.

SEPA-Umstellung

Der Einzug des Geldes für das Mittagessen erfolgt auch nach der SEPA-Umstellung in der für Sie gewohnten Weise. Die für Ihr Kind in der Mensa gespeicherte Nummer gilt als sogenannte „Mandatsreferenznummer“. Sollten Sie dazu Nachfragen haben, kann sich ihr Kind gerne an Frau Schanze (Mensateam) wenden.

Umbau der GSM:

Der Kreistag hat am 17. Februar beschlossen die Spende der B.Braun AG zum Umbau unserer Schule anlässlich des 175jährigen Betriebsjubiläums anzunehmen. Unser Umbauprojekt hat das einstimmige Votum der Kommunalpolitiker bekommen. Es gab sehr überzeugende und unterstützende Redebeiträge, die zugleich betonten wie notwendig eine Sanierung unseres inzwischen doch sehr in die Jahre gekommenen Schulgebäudes ist. Alle Projektbeteiligten haben sich nun fleißig an die Arbeit gemacht, damit wir im Sommer 2016 ein neues Schulgebäude einweihen können.

Der Neubau an der Dreuxallee wird sogar schon im nächsten Sommer fertiggestellt sein. Dort werden dann zum Schuljahr 2015/16 zwanzig neue Klassenräume zur Verfügung stehen bevor der Teilabriss und Umbau des 70er-Jahre Traktes beginnt. Zurzeit erfolgen die Planungen in Kooperation mit dem Bauausschuss der Lehrer, der SV und auch im Schulelternbeirat haben die Architekten ihre Planungen bereits vorgetragen. Eine ausführliche Information der gesamten Schulgemeinde über die Baupläne wird es noch vor Baubeginn geben.

Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Eltern und Schülern und verbleibe mit herzlichen Grüßen Ihr Dr. M. Bohn

Template Design © Joomla Templates | GavickPro. All rights reserved.