Andreas Harbusch

Andreas Harbusch

Infos zum Wechselunterricht in 7H-10Gym

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler,

seit heute Morgen ist es nun amtlich, dass wir am Donnerstag und Freitag endlich auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7H-10Gym, die bislang im Distanzunterricht waren, im Wechselmodell beschulen dürfen. Wie es in den kommenden Wochen weitergeht wird dann zwar weiterhin von der Inzidenz im Schwalm-Eder-Kreis abhängen, die gemäß der „Notbremse des Bundes“ an drei zusammenhängenden Tagen nicht höher als 165 liegen darf, aber zumindest besteht jetzt zum ersten Mal seit fast 5 Monaten die Hoffnung, dass wir Ihre Kindern wieder über einen längeren Zeitraum in der Schule begrüßen und unterrichten dürfen. Den Elternbrief mit Informationen zu den wichtigsten organisatorischen Rahmenbedingungen finden Sie in der Anlage. Bitte leiten Sie diese Mail deshalb wieder (in der gewohnten Weise) über Ihre Verteiler an alle Mitglieder der Schulgemeinde weiter.

 

Ebenso in der Anlage befindet sich die Einwilligungserklärung zur Selbsttestung. Bitte geben Sie diese Ihrem Kind am ersten Präsenzschultag mit in die Schule. Wenn uns keine Einwilligungserklärung vorliegt, kann Ihr Kind nicht an der Selbsttestung teilnehmen und Sie müssen es dann leider in der Schule wieder abholen. Die Vorgaben der hessischen Landesregierung lassen uns hier keinen Spielraum. Es sei denn Ihr Kind verfügt über die Bescheinigung für einen gültigen Bürgertest (siehe Elternbrief).

 

Auch wenn wir aufgrund der weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen noch mit vielen Einschränkungen leben müssen, hoffe ich doch, dass wir Ihren Kindern mit dem Wechselunterricht ein Angebot machen können, welches ihnen einen guten Einstieg in die Präsenzbeschulung ermöglicht.

 

Herzliche Grüße

 

Dr. M. Bohn

 

 

Anhang:

Elternbrief:

files/21_05_04_GSM_Infoschreiben_zum_Wechselunterricht_7-10_Eltern.pdf

Einwilligungserklärung:

files/21_04_15_Anlage_1_Einwilligungserklrung_SuS1.pdf

Infos zum Wechselunterricht in 7H-10Gym

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler,

seit heute Morgen ist es nun amtlich, dass wir am Donnerstag und Freitag endlich auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7H-10Gym, die bislang im Distanzunterricht waren, im Wechselmodell beschulen dürfen. Wie es in den kommenden Wochen weitergeht wird dann zwar weiterhin von der Inzidenz im Schwalm-Eder-Kreis abhängen, die gemäß der „Notbremse des Bundes“ an drei zusammenhängenden Tagen nicht höher als 165 liegen darf, aber zumindest besteht jetzt zum ersten Mal seit fast 5 Monaten die Hoffnung, dass wir Ihre Kindern wieder über einen längeren Zeitraum in der Schule begrüßen und unterrichten dürfen. Den Elternbrief mit Informationen zu den wichtigsten organisatorischen Rahmenbedingungen finden Sie in der Anlage. Bitte leiten Sie diese Mail deshalb wieder (in der gewohnten Weise) über Ihre Verteiler an alle Mitglieder der Schulgemeinde weiter.

 

Ebenso in der Anlage befindet sich die Einwilligungserklärung zur Selbsttestung. Bitte geben Sie diese Ihrem Kind am ersten Präsenzschultag mit in die Schule. Wenn uns keine Einwilligungserklärung vorliegt, kann Ihr Kind nicht an der Selbsttestung teilnehmen und Sie müssen es dann leider in der Schule wieder abholen. Die Vorgaben der hessischen Landesregierung lassen uns hier keinen Spielraum. Es sei denn Ihr Kind verfügt über die Bescheinigung für einen gültigen Bürgertest (siehe Elternbrief).

 

Auch wenn wir aufgrund der weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen noch mit vielen Einschränkungen leben müssen, hoffe ich doch, dass wir Ihren Kindern mit dem Wechselunterricht ein Angebot machen können, welches ihnen einen guten Einstieg in die Präsenzbeschulung ermöglicht.

 

Herzliche Grüße

 

Dr. M. Bohn

 

 

Anhang:

Elternbrief:

files/21_05_04_GSM_Infoschreiben_zum_Wechselunterricht_7-10_Eltern.pdf

Einwilligungserklärung:

files/21_04_15_Anlage_1_Einwilligungserklrung_SuS1.pdf

Notbremse des Bundes: Neue Regelungen

Liebe Schulgemeinde,

 

im Anhang finden Sie das neuste Schreiben von Staatsminister Lorz zur Notbremse des Bundes welches uns am gestrigen Abend erreicht hat. Für unsere Schulorganisation in der nächsten Woche ergeben sich dadurch jedoch noch keine Änderungen.

Da die Inzidenz im Schwalm-Eder-Kreis derzeit unter 165 liegt, bereiten wir nun für die übernächste Woche die folgenden Maßnahmen vor:

 

a) Alle Jahrgangsstufen (5-10) werden in diesem Fall ab dem 6. Mai im Wechselunterricht unterrichtet. Somit könnten also auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10, die zurzeit distanzbeschult werden, im Wechselunterricht (A- und B-Gruppen) beschult werden.

b) Die Abschlussklassen (10R und 9H) würden dann bereits ab dem 3. Mai im Wechselunterricht (A- und B-Gruppen) beschult.

 

Sollte dagegen die Inzidenz bereits in der nächsten Woche an drei aufeinander folgenden Tagen über 165 liegen, müssten wir stattdessen in der übernächsten Woche mit allen Klassen in den Distanzunterricht wechseln. Lediglich die Abschlussklassen dürften dann die Schule im Wechselunterricht besuchen. Eine Übersicht über die verschiedenen Szenarien finden Sie auch im Ministerbrief (s. Anlage).

 

Last but not Least wurden wir angewiesen Sie darauf hinzuweisen, dass ab der nächsten Woche in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht gilt.

 

Herzliche Grüße

Dr. M. Bohn

 

Anhang

Schulschreiben des Ministers:

files/21_04_24_Schulschreiben_Minister_zur_Notbremse_des_Bundes.pdf

Notbremse des Bundes: Neue Regelungen

Liebe Schulgemeinde,

 

im Anhang finden Sie das neuste Schreiben von Staatsminister Lorz zur Notbremse des Bundes welches uns am gestrigen Abend erreicht hat. Für unsere Schulorganisation in der nächsten Woche ergeben sich dadurch jedoch noch keine Änderungen.

Da die Inzidenz im Schwalm-Eder-Kreis derzeit unter 165 liegt, bereiten wir nun für die übernächste Woche die folgenden Maßnahmen vor:

 

a) Alle Jahrgangsstufen (5-10) werden in diesem Fall ab dem 6. Mai im Wechselunterricht unterrichtet. Somit könnten also auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10, die zurzeit distanzbeschult werden, im Wechselunterricht (A- und B-Gruppen) beschult werden.

b) Die Abschlussklassen (10R und 9H) würden dann bereits ab dem 3. Mai im Wechselunterricht (A- und B-Gruppen) beschult.

 

Sollte dagegen die Inzidenz bereits in der nächsten Woche an drei aufeinander folgenden Tagen über 165 liegen, müssten wir stattdessen in der übernächsten Woche mit allen Klassen in den Distanzunterricht wechseln. Lediglich die Abschlussklassen dürften dann die Schule im Wechselunterricht besuchen. Eine Übersicht über die verschiedenen Szenarien finden Sie auch im Ministerbrief (s. Anlage).

 

Last but not Least wurden wir angewiesen Sie darauf hinzuweisen, dass ab der nächsten Woche in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht gilt.

 

Herzliche Grüße

Dr. M. Bohn

 

Anhang

Schulschreiben des Ministers:

files/21_04_24_Schulschreiben_Minister_zur_Notbremse_des_Bundes.pdf

Diesen RSS-Feed abonnieren