Handball Hessenentscheid WK III

Gesamtschüler scheitern erst im Finale

Eine überragende Vorrunde und ein souveränes Halbfinale haben für die Mannschaft der Gesamtschule, der Jahrgänge 2004-2006, nicht für den Gesamtsieg beim Landesentscheid im Handball gereicht. Die Siege über das Max Planck Gymnasium aus Groß-Umstadt 15:10, die Brüder Grimm Schule aus Gießen 18:7, die Rehbein Schule aus Hanau 23:12 und ein überzeugendes Halbfinale gegen die Eichendorffschule aus Münster 16:10, ließ die Gesamtschüler optimistisch in das Endspiel gegen die Eliteschule des Sports aus Frankfurt gehen. In diesem Finale konnten die Jungs aus dem Fuldatal aber leider ihre bis dahin gezeigten Leistungen nicht abrufen und verloren denkbar knapp mit 12:11.

Ein zweiter Rang in Hessen ist ein tolles Ergebnis, aber die Enttäuschung über die verpasste Chance ist den Spielern bei der Medaillenverleihung durch die MT-Spieler Mikkelsen und Sidorovic anzusehen.